Dienstag, 30. Juli 2013

[Review] essence - XXL nail protector

Huhu,
da bin ich schon wieder :)
Heute möchte ich euch mal eine Alternative zum Nagelhärter als Unterlack zeigen.

Diese habe ich im Frühjahr von cosnova zum Testen zugeschickt bekommen und inzwischen auch ausgiebig getestet. Wer aufmerksam mitgelesen hat, wird inzwischen bemerkt haben, dass ich bei der ein oder anderen Mani diesen schon verwendet und mit angegeben habe.

Es geht um den "xxl nail protector"* von essence, den es schon seit längerem im Standardsortiment zu kaufen gibt und kostet 1,79€.
Dieser schützende Nagellack enthält feine Nylonfasern, die sich auf den Nagel legen und somit ein Schutzschild erzeugen und damit das Wachstum fördern sollen. Es wird empfohlen ihn dünn aufzutragen.
Ich habe den Lack jetzt schon seit bestimmt 6 Wochen regelmässig statt Nagelhärter als Unterlack unter jeglichen Nagellack getragen. Der Pinsel ist schön angenehm, mittelbreit und es lässt sich gut damit arbeiten.
Der Lack trocknet auch recht schnell an und man kann bei genauem Hinschauen auch ein paar der Nylonfasern auf den Nägeln erkennen, die kreuz und quer liegen.
Im Fläschchen wirkt der Lack milchig, aufgetragen ist er aber völlig klar. Mit mehreren Schichten könnte er eventuell einen milchigen Einschlag bekommen, was ich aber nicht ausprobiert habe.
Ich habe auch mal versucht, ein paar Bilder davon zu machen, aber man kann die Fasern leider nur erahnen. Tut mir leid für euch, aber meine Kamera ist leider nicht gut genug um dementsprechende Bilder abzuliefern.

Nun aber zur Wirkung: ich hatte ja die Befürchtung, dass meine Nägel ohne Nagelhärter wieder weicher werden und nicht mehr so lang und gut wachsen mit einem anderen Produkt, das nicht härtet.
Zu Beginn meiner Testphase hatte ich meine Nägel wieder recht kurz und sie sind mit jeder Woche wieder länger geworden (normal, oder?). Ich habe sie seitdem nur ein klein wenig an den Nagelspitzen gefeilt.
Und wider Erwarten sind meine Nägel genauso hart und stabil geblieben, wie dies auch mit Nagelhärter der Fall ist. Es ist kein Nagel eingerissen oder gesplittert. Auch beim Ablackieren hatte ich keine Probleme durch diesen Unterlack. Ob das Wachstum meiner Nägel nun gefördert wurde, kann ich nicht beurteilen, denn ich finde nicht, dass sie jetzt schneller gewachsen sind also sonst. 

Alles in allem kann ich also sagen, dass dieser Schutzlack einen guten Job macht und ich würde ihn auch auf jeden Fall weiterempfehlen, gerade für Leute, die keinen Nagelhärter verwenden möchten (aus welchen Gründen auch immer). Ich würde aber definitiv noch einen zumindest dezenten Farblack darüberlackieren, da man ja bei genauerem Hinschauen die Nylonfasern sieht.

Habt ihr diesen Lack auch schon ausprobiert? 


* Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Kommentare:

  1. In Nagelhärtern ist meist Formaldehyd enthalten, diese beschönigen nur die Oberfläche da sie diese austrocknet, der Nagel kann dadurch brüchiger werden. Ist doch ein guter Grund, wieso man keinen Nagelhärter verwenden sollte ;) Lieber die Hände in warmen Olivenöl baden oder auch regelmäßig als Nagelöl benutzen. Hilft viel mehr :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, sowas in die Richtung habe ich vermutet. Ich verwende Nagelhärter ohne Formaldehyd, aber brüchiger sind meine Nagel dadurch nicht geworden. Er soll ja härten und genau das tut er ja auch ohne diesen Stoff.
      Olivenöl dagegen hat leider keine härtende, nur pflegende Eigenschaften.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! :)
Allzu ausschweifende Eigenwerbung kann aber dazu führen, dass euer Kommentar gelöscht wird.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...