Samstag, 19. Juli 2014

In 80 Tagen um die Welt - Ein Nagellack geht auf Reisen

Auf diesen Post warten bestimmt schon einige gespannt... :)

Zuerst gehört habe ich von dieser Aktion bei Shirley von Lack n Roll und fand sie einfach sooo gut, dass ich auch gerne dabei sein wollte. Als ich sie aber bei Shirley entdeckte, hatte ich absolut gar keine Zeit und habe aber jetzt die Chance ergriffen, als es bei Hanutas Nagellacksammlung soweit war.

Keine Ahnung, worum es eigentlich geht? - Ich mache an Nadines Aktion "In 80 um die Welt - Ein Nagellack geht auf Reisen" auf ihrem Blog My List of... mit. *Hier* findet ihr Nadines Post über die ganze Aktion - dort seht ihr auch den Lack auf ihren Nägeln, das ist sozusagen die 1.Etappe.


Noch ganz kurz die Spielregeln (Original von Nadine):
  • Wer mitmachen möchte, sollte Follower meines Blogs sein (GFC, bloglovin, Facebook). Außerdem solltet Ihr selbst einen Blog haben und Follower des Blogs sein, der die vorherige Review gepostet hat.
  • Die Review sollte drei Fotos beinhalten - eines von der rechten Seite, eines von der linken und ein Frontalbild, wobei wenigstens eines davon mit dem Nagellackfläschchen sein sollte. Bitte bearbeitet diese Fotos nicht. Dreht nicht an der Helligkeit, am Weißabgleich, etc. und fotografiert, wenn möglich bei Tageslicht, bitte mit Blitz. Natürlich könnt Ihr auch das Titelfoto (s.o.) benutzen, wenn Ihr möchtet.
  • Außerdem solltet Ihr natürlich die üblichen Verdächtigen erwähnen. Wie ist der Pinsel? Die Konsistenz? Der Auftrag? Die Deckkraft? Und wie schnell trocknet der Lack? Dabei solltet Ihr beachten, dass Ihr bitte keinen Top Coat verwendet, um das Finish nicht zu verfälschen.
  • Zudem wäre es natürlich toll, wenn Ihr auf diesen Post verlinken würdet, damit man weiß, worum es geht. Und hinterlasst mir doch bitte einen Kommentar mit dem Link, damit ich verfolgen kann, wo der Lack sich gerade rumtreibt.. ;-) Ich versuche dann regelmäßig ein kurzes Update zu schreiben.
  • Nach 80 Tagen endet die Aktion (sofern der Lack überhaupt so lange lebt) - am 12.09.2014. Die Person, die ihn dann hat, kann ihn natürlich gerne behalten, sollte aber bitte Fotos von dem Fläschchen machen und sie posten bzw. mir schicken.
  • Ich glaube, Ihr wisst es selbst, aber um es trotzdem noch zu erwähnen... Wenn der Lack durch hoffentlich viele Hände geht, geht bitte sorgsam damit um.. :-)
Jetzt kommen wir mal noch zum interessantesten Teil - dem Lack selbst. Der Lack um den es geht, ist von P2 aus dem aktuellen Standardsortiment: 997 C´est la vie!

unter der Tageslichtlampe

Lackiert habe ich ihn auf einer Schicht XXL nail protector von essence in 2 Schichten. Mit dem Pinsel komme ich bei P2-Lacken immer gut zurecht, so auch bei diesem Lack. Der Pinsel ist nicht zu breit, aber auch nicht zu schmal, er ist schön geschnitten und fächert ein wenig auf. 
Die erste Schicht ist noch nicht komplett deckend, auch wirkt diese recht hell. Durch die zweite Schicht wird der Lack dunkler und gleichmäßiger, es bilden sich ein wenig Streifen, was aber für mich in Ordnung ist. Es handelt sich bei dem Lack aber nicht um einen Metalliclack. Der Lack an sich ist recht flüssig, ich kann mit dieser Konsistenz sehr gut arbeiten. 

fragt mich bitte nicht, wo dieser Hubbel auf meinem Zeigefinger herkommt..
Die Trocknungszeit ist für mich das schwierigste an der ganzen Sache. Da ich keinen Topcoat verwenden durfte, empfand ich die Trocknungszeit als sehr lang, was aber daran liegt, dass ich durch meinen Topcoat einfach verwöhnt bin. Wie lange der Lack brauchte um zu trocknen, kann ich nicht sagen, aber ich habe ihn abends lackiert und ca. eine halbe Stunde später meine Zähne geputzt, da ich ins Bett wollte und habe mir dabei doch ein paar Macken reingeschlagen, auch war der Lack noch nicht ganz durchgetrocknet. 
Auch war der Lack beim Zubettgehen noch nicht ganz durchgetrocknet, ich habe nämlich am nächsten Tag ein paar Bettspuren entdecken können. Da der Lack aber nicht komplett glänzend trocknet, sondern eher ein wenig semimatt, fällt das vielleicht gar nicht so sehr auf. 

im direkten Sonnenlicht
Ich trage den Lack nun den zweiten Tag und habe seitdem nichts mehr zu beanstanden, der Lack hält auch ohne Topcoat sehr gut auf meinen Nägeln, auch eine Runde Geschirrspülen hat er gut überstanden - da ist mir danach an einem Finger nur ein wenig mehr Tipwear aufgefallen. 


Von der Farbe her würde ich sagen, ist das so eine Mischung aus Lila und Magenta, so ganz für eines der beiden kann ich mich aber nicht entscheiden. Mein Geschmack ist die Farbe jetzt nicht wirklich, irgendwie ist sie mir zu pinkstichig, wenn man das so sagen kann. 



Ansonsten kann ich den Lack aber wirklich weiterempfehlen, wenn man die Farbe eben mag. Ablackieren war übrigens auch kein Problem, das ging ganz einfach und auch wurden meine Nägel durch den Lack nicht verfärbt. 


Meine Bilder sind leider nicht mit Blitz, dafür sind die Bilder aber alle unbearbeitet, mal abgesehen vom Zuschneiden und meinem Wasserzeichen. Die ersten 3 wurden direkt nach dem Lackieren unter der Tageslichtlampe aufgenommen (es war schon spät am Abend), die restlichen im direkten Sonnenlicht am nächsten Morgen.

Soo, das war sie nun die 6.Etappe von In 80 Tagen um die Welt - wo wird der Lack als nächstes hingehen?

Hier noch eine kurze Übersicht über alle bisherigen Etappen:

6. Ina´s Polish Box

Wer als erster diesen Beitrag kommentiert, wird den Lack von mir zugeschickt bekommen!

Kommentare:

  1. Da hoffe ich nun, dass ich schnell genug war und der Lack eine Reise zu mir antreten wird, das wäre klasse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, bist du!
      Bitte schicke mir doch eine Email mit deiner Adresse, dann geht der Lack schnellstmöglich zu dir auf die Reise! :)

      Löschen
    2. Nach deinen Berichten bin ich sehr neugierig wie mir so der Lack gefallen wird....
      Ich finde die Aktion irgendwie total lustig und interessant, daher würde ich mich riesig freuen ein Teil dieser Aktion zu werden.

      Lg Ella
      (sternelanzauber@gmail.com)

      Löschen
    3. ist angekommen, demnächst bist du also auch mit dabei! :)

      Löschen
  2. Ich hatte ihn nur für die Fotos lackiert, da find ich es gut, dass mal jemand nen etwas längeren Test gemacht hat. :)
    Die lange Trockenzeit hätte mich sicher genervt. Ich warte bis zum knipsen ja nicht unbedingt, bis der Lack trocken ist, ich mach das immer direkt nach dem Lackieren.^^"

    Liebe Grüße,
    Shirley

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schnell machst du das! Nee, trocken sollte er für mich schon sein. Ich habs zwar auch mal ausprobiert, die Lacke direkt danach wieder abzulackieren, aber es sagt mir einfach gar nicht zu. Ich möchte die Lacke doch zumindest 24h am Stück tragen, auch wenn sie mir nicht so gut gefallen.
      2Tage sind jetzt zwar nicht sehr lang, aber immerhin etwas, vielleicht trägt ja jemand anderes den Lack noch ein paar Tage länger..

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! :)
Allzu ausschweifende Eigenwerbung kann aber dazu führen, dass euer Kommentar gelöscht wird.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...