Samstag, 12. April 2014

[Mani] essence - red ahead & not punky nor funky

Sodele,
heute gibts mal wieder etwas, das nicht ganz zur Jahreszeit passt, ich aber trotzdem sehr schön finde und es euch deshalb gerne zeigen möchte.
Ich habe für diese Mani 2 essence-Lacke verwendet, die es beide leider nicht mehr zu kaufen gibt.


Schon seit längerem wollte ich den Graffiti-Topper aus der Be loud! LE aus dem letzten Sommer verwenden, aber ich habe einfach keinen dazu passenden Farblack gefunden. Auf einigen anderen Blogs habe ich ihn auf orange, grau, grün oder pink lackiert gesehen und fand das Ganze einfach nicht stimmig. 
Der Topper ist doch einfach sehr speziell und passt nicht zu jeder Farbe..ich habe immer wieder überlegt, womit ich ihn kombinieren könnte und war teilweise schon kurz davor, es aufzugeben.
Bis ich dann die Idee mit dunklem Braun hatte - das sah in meiner Vorstellung recht gut aus, auch Gold könnte ich mir vorstellen. Da ich aber auf Nummer Sicher gehen wollte, habe ich mich für einen der dunkelsten Brauntöne in meiner Sammlung entschieden: 155 red ahead.
Vom Namen her könnte man ja eher meinen, dass es ein roter Lack sein müsste - Pustekuchen, er ist wirklich sehr sehr dunkel und braun!


Lackiert habe ich zuerst 2 Schichten von 155 red ahead, anschließend kam dann nur auf die Spitzen auslaufend der Graffiti-Topper 01 not punky nor funky.


Red ahead war doch recht dickflüssig und ließ sich dadurch nicht sehr dünn lackieren. Ich hätte ihn vielleicht vor dem Lackieren besser mal verdünnen sollen. In den 4 Tagen, die ich die Kombi getragen habe, ist mir doch eine kleine Ecke abgesplittert, was bei mir sonst so gut wie nie passiert (egal bei welcher Marke).
Die Konsistenz des Graffiti-Toppers war ähnlich dick und zäh, es kamen aber recht viele Teilchen mit dem Pinsel aus dem Fläschchen raus.
 

Unter anderem enthält der Lack kleine schwarze Quadrate, silberne holografisch funkelnde Streifen, kleine pinke Hexagons, goldene Hexagons, ein paar wenige große grünschimmernde Hexagons und winzig kleine bronzefarbene runde Glitzerteilchen. Die Vielfalt der Teilchen machte es wohl so schwer für mich, ihn stimmig zu kombinieren, was mir doch sehr wichtig war.




Mir gefällt das Endergebnis wirklich gut und habe ich so auch sehr gerne getragen, allerdings nur 4 Tage, danach hatte ich einfach Lust auf etwas Neues.
Ich finde es leider sehr schade, dass ich diesen Glitzer nicht auch noch mattiert getragen habe, denn ich habe durchaus mit dem Gedanken gespielt, ihn aber wieder verworfen, da ich Angst hatte, dass es nicht gut aussehen könnte.





Wie würdet ihr den Graffiti-Topper kombinieren?


Kommentare:

  1. Ich habe auch sowohl den Lack als auch den Topper, bin aber noch die auf die Idee gekommen, sie zu kombinieren. Das sieht ja echt genial aus, bin ich ganz baff! *__*
    Die Idee muss ich dir demnächst mal klauen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Darfst du gerne machen, bin mal gespannt, wie du die beiden kombinierst :)

      Löschen
  2. Wow, ein tolles Braun und hübscher Topper - sieht sehr schick und edel aus!

    AntwortenLöschen
  3. Das lange Nachdenken hat sich gelohnt! Die Kombination ist wunderschön, irgendwie elegant :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ich bin echt froh, dass ich den braunen Lack dazu kombiniert habe..mir gefällt es auch sehr gut in dieser Kombination

      Löschen
  4. superschön! der Topper gefällt mir richtig gut! schade das ich den damals nicht ergattert hab!

    LG, Tina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! :)
Allzu ausschweifende Eigenwerbung kann aber dazu führen, dass euer Kommentar gelöscht wird.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...